Brennpunkt Magen!

Die meisten kennen es, dieses ungute Gefühl nach dem Essen, dieses häufige Aufstoßen und Brennen in der Magengegend. Lästig kann es sein, v.a. jetzt wo bald die Feiertage vor der Tür stehen und man sich schon nach Muttis Gans im Verdauungskoma auf dem Sofa liegen sieht! Doch nicht nur unsere Ernährungsgewohnheiten können Sodbrennen durch Reflux (zurückfließen des Mageninhaltes in die Speiseröhre) auslösen, sondern auch Stress oder sogar Medikamente. Es zieht sich fast durch alle Altersgruppen und ein Säureblocker vom Gastroenterologen ihres Vertrauens ist auf Dauer auch keine Lösung, denn die Magensäure brauchen wir ja dann doch zum Verdauen! Denn wenn der Magen erstmal geschwächt oder gar geschädigt ist kommen viele Probleme hinzu. Angefangen von Verdauungsprobleme des Darms, Mangelzuständen, weil im Magen ein wichtiges Enzym für die Vitamin B12-Aufnahme im Darm produziert wird, einer Gastritis (Magenentzündung) bis hin zum Geschwür!

Als Osteopathen versuchen wir der Wurzel auf den Grund zu gehen! Ist vielleicht eine „anatomische Fehlfunktion“ der Grund und der Magenverschluss funktioniert nicht mehr? Ist vielleicht die „Leitung“ das Problem und der Nerv macht seinen Job nicht gut genug? Sind es etwa die „Lebensumstände“ oder schlechte „Ernährungsgewohnheiten“? Können vielleicht „Nachbarorgane“ wie Leber und Galle daran beteiligt sein? Wenn Sie wegen Magenbeschwerden oder Sodbrennen eine Osteopathiepraxis aufsuchen, werden Sie erstaunt sein was der Therapeut alles untersucht und wissen will!