Kiefergelenk

Wußten Sie, daß das Kiefergelenk ein richtiger Störenfried sein kann?
Mit dem Kaumuskel wirkt einer der stärksten Muskeln in unserem Körper auf dieses kleine Gelenk. So können durch Fehlbiss, Zähneknirschen oder auch einige Zahnbehandlungen vielerlei Beschwerden entstehen. Das kann sich direkt am Gelenk bemerkbar machen, die Patienten berichten dann von Schmerzen und Knackgeräuschen beim Reden oder Kauen, oder auch das Gefühl der „Biss stimmt nicht“ ist typisch. Auch Symptome, die man nicht sofort mit dem Kiefergelenk in Verbindung bringen würde, können auftreten.
Durch anatomische Verbindungen über Muskeln, Nerven und Nachbargelenke kommt es häufig zu Kopfschmerzen, Verspannungen in Nacken und Rücken, Ohrgeräusche, Schwindel und Sehstörungen. Sogar Schluck- und Verdauungsbeschwerden können ihren Ursprung in einer sogenannten CMD haben, also einer Dysfunktion des Kiefergelenkes und seinen umliegenden Strukturen.
Eine CMD sollte nicht unbehandelt bleiben. Zahnärzte oder auch Osteopathen können Ihnen Auskunft über Behandlungsmöglichkeiten geben.